Osteopathie

Osteopathie: Was ist das ?

Die osteopathische Medizin dient vorwiegend der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen im Körper im Bereich der Gelenke, im organischen und faszialen Bereichen. Es gibt 3000 spezifische osteopathische Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden.

Die Anwendung osteopathischer Medizin setzt genaueste Kenntnisse der Anatomie und Physiologie voraus. Zu den Grundlagen der Osteopathie zählen die Einheit des menschlichen Körpers, die wechselseitige Abhängigkeit von Struktur und Funktion und die selbstregulierenden Kräfte im Körper.

Osteopathie: “with thinking fingers”

Zu meiner Person: Ich bin Heilpraktikerin, Osteopathin und Physiotherapeutin und seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Physiotherapie aktiv.

Seit mehr als fünf Jahren habe ich die Ausbildung an der anerkannten Schule SKOM (PrivatSchule für Klassische Osteopatische Medizin) als Osteopathin abgeschlossen.

 Mein Ziel ist es Sie wieder in Ihr eigenes Gleichgewicht zu bringen, damit Sie nachhaltig gesund ihr tägliches Leben wahrnehmen und geniessen können.

Ihre Susanne Beyer-Kreutzmann

Seit dem 01.01.2012 übernimmt auch die Techniker Krankenkasse einen Teil der Kosten für osteopathische Behandlungen. Hierfür müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllt werden (ärztliche Verordnung etc.). Mein Osteopathie Diplom ist von der Techniker Krankenkasse anerkannt und registriert.

Auch die AOK übernimmt, bis zu €250,- bei  Privatleistungen. Und wenn man möchte, kann  die volle Summe, für die Osteopathie genutzt werden.  Es werden 80 % des Rechnungsbetrages übernommen.

Bitte sprechen Sie mich wegen genauer Details an oder fragen Sie direkt bei der AOK oder Techniker Krankenkasse nach.